Die Fürstsingers

Die Fürstsingers bestehen seit Februar 2000, zuerst am Fürst- Franz- Gymnasium und seit 2004 am Gymnasium Philanthropinum Dessau.

Die knapp 60 Sängerinnen und Sänger entfliehen dem zuweilen „angestaubten“ Image eines Schulchores und versuchen über das Normalmaß hinaus zu wachsen. So werden neben dem gängigem Repertoire für gemischten Chor auch musikalisch schwierigere Kompositionen, wie z.B. Messen von Franz Schubert, Robert Ray und
Bent Peder Holbech, erarbeitet.

Jedoch bilden einen wesentlichen Schwerpunkt der Probentätigkeit Spirituals, Gospels, Jazz-Standards, Latins und Arrangements populärer Liedsätze (siehe Repertoire).

Das große und über Jahre hinweg beständige Engagement der Fürstsingers hat zu einer ganzen Reihe von herausragenden Konzertvorhaben geführt. Es gab so dankbare Begegnungen im regionalen Umfeld neben Konzerten, die die Fürstsingers allein bestritten, mit der Jugend Big Band Anhalt, mit der Anhaltischen Philharmonie, mit dem renommierten Ensemble „l’arc six“ (2007/08), mit den Preisträgern des internationalen A-Cappella-Festivals „Klangbezirk“ (2008), sowie im Rahmen von Crossover-Konzerten mit Pascal von Wroblewski und Nils Landgren. Darüber hinaus waren die Fürstsingers beim 1. A-Cappella-Festival „Vokalrausch“ in Dessau (2013) im Rahmen von Workshops und beim Abschlusskonzert gemeinsam mit den renommierten Ensembles „Tonalrausch“ und „Juicebox“ zu erleben. Zum anderen übernahmen die Fürstsingers das Engagement gemeinsam mit der Anhaltischen Philharmonie für die Oper „Down in the Valley“ anlässlich des Kurt-Weill-Festes 2014.

Konzertreisen führten die Fürstsingers nach Ahrensburg bei Hamburg (2004/05 und 2008) und nach Aabenraa (Dänemark). Die Fürstsingers nahmen erstmalig im Jahr 2009 am 5. Landeschorwettbewerb Sachsen-Anhalt in der Kategorie G1 (Jazz-vokal et cetera – a cappella) mit „gutem Erfolg“ teil.

2010 feierten die Fürstsingers das 10 jährige Bestehen dieses Chores und bestritten zu diesem Anlass zwei erfolgreiche Jubiläumskonzerte mit der Schülerband DE10T!ON in der vollbesetzten Marienkirche Dessau.

Ein besonderes Highlight war die Aufführung des Musicals „Anhalt – Genial Anders“ anlässlich des 800jährigen Jubiläums Anhalts im Jahr 2012. Hierbei waren die Fürstsingers im Kreise von 130 Dessauer Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit der Band „Max Mustermann“(Ltg. Torsten Scharwächter) maßgeblich am Erfolg dieser Produktion vor insgesamt 1400 Zuschauern in Dessau beteiligt.

Seit 2011 treten die Fürstsingers regelmäßig in den Kirchgemeinden Herz-Jesu Roßlau, Melanchthon Dessau- Alten und Auferstehung Dessau-Siedlung unter anderem auch gemeinsam mit dem Jugendgospelchor, den Soul Teens der Gemeinde St. Peter und Kreuz Dessau auf.

Mittlerweile liegen mehrere Promotion CDs, der Videomitschnitt des Jubiläumskonzerts „10 Jahre Fürstsingers“ und, ganz aktuell, die Musical-DVD zur Inszenierung
„Anhalt – Genial Anders“ und eine sehr aufwendig bearbeitete Konzert-DVD des Konzertes „What’s that Sound“ aus der Melanchthongemeinde Dessau-Alten vom Frühjahr 2013 vor, die einen Eindruck über die musikalische Vielfalt der Fürstsingers der letzten Jahre geben.

Diese Ton- und Bildträger sind unverkäuflich, werden aber gern dem interessierten Hörer zur Verfügung gestellt.

Dank sei unserem Chorleiter Steffen Schwalba, der durch Ausdauer, großes Engagement, Kraft und Zeit, dafür sorgt, dass sowohl die Zuhörern als auch die Choristen eine Freude an den Fürstsingers haben.

Herzlichen Dank auch unseren Freunden, Familien und Fans, dem Gymnasium Philanthropinum, den Sponsoren, den Kirchgemeinden in Dessau und all den lieben Menschen, die die Fürstsingers so wohlwollend unterstützen.